NEWS


Gepostet am 25.06.19

Stephan Bothe MdL

++ Pressemitteilung++

Armin-Paulus Hampel: "Eine rote Mangelversorgungspolitik hat diesen Klinik-Kollaps zu verantworten!"

Stephan Bothe: "Den Status Quo in Niedersachsens Kliniken kann man bestenfalls als Beweis einer kompletten Unfähigkeit der SPD-Ministerin Reimann bewerten!"

Infektionsgefahr ROT

Zu ihrem Amtsantritt 2017 sagte die SPD-Gesundheitsministerin Carola Reimann: "Jetzt habe ich die Chance, mich in meinem Heimatland für genau die Themen einzusetzen, für die ich seit Jahren stehe: Gesundheit, Pflege, Gleichstellung, Soziales". Sie werde für mehr Investitionen in den Krankenhäusern und für mehr geschultes und nach Tarif bezahltes Personal in der Pflege sorgen. Chance komplett verpasst, denn Wirklichkeit straft Frau Reimann Lügen. 2018 musste die Medizinische Hochschule Hannover 300 Mädchen und Jungen, davon 100 Kinder mit lebensbedrohlichen Krankheiten, abweisen, weil es nicht genug Krankenschwestern und Pfleger auf den Stationen gab. Krankenhäuser stehen vor dem Kollaps und Patienten werden unter Zeitdruck mangelversorgt. Die Situation spitzt sich zu.

Armin-Paulus Hampel: "Am 14.06.2012 berichteten Medien, dass Hannovers Kliniken vor dem Kollaps stehen. Acht hannoversche Kliniken erklärten in einem dramatischen Appell, dass sich die stetig steigenden Personal-, Energie- und Sachkosten der Vergütungen für medizinische Leistungen nicht mehr refinanzieren ließen. Das war vor sieben Jahren! Seitdem ist nichts geschehen. In einem hannoverschen Krankenhaus musste eine Frau nach einer OP vier Tage so starke Schmerzen aushalten, dass sie sich vor Schmerz das Handgelenk blutig biss, weil an diesen Tagen kein Personal da war, das ein Schmerzkatheder legen konnte. Nicht genug Ärzte, nicht genug Pflegepersonal und nicht genug Geld. Das ist die Folge einer Mangelversorgungs-Politik, die in anderen Bereichen hemmungslos spendabel ist, aber ignoriert, was in niedersächsischen Kliniken, Pflegeheimen und Altenheimen Tag für Tag geschieht. Schwarz/Rot hat versagt!" schließt Hampel.

Stephan Bothe MdL : "Kliniken wie in Peine und Celle bauen Arbeitsplätze ab. In Zeiten finanzieller Notlagen niedersächsischer Krankenhäuser fehlt es an Personal und natürlich auch an Zeit beim Pflegepersonal, sich optimal um die Patienten kümmern zu können. Kinder-Intensivstationen können nicht mehr allen Kindern helfen. Das sozialdemokratische Gerede, insbesondere die blumigen Ankündigungen der SPD-Ministerin Reimann, werden zur Farce, wenn man sich die Abläufe in Niedersachsens Krankenhäusern ansieht, wenn man beobachtet, unter welchem immensen Zeitdruck das Personal arbeitet und wie oftmals Patienten darunter leiden müssen. Angesichts dieser Realität kann man Frau Reimanns Worte zum Amtsantritt nur als "Lüge", bestenfalls aber als Beweis kompletter Unfähigkeit bezeichnen!" schlussfolgert Bothe.

#Hampel #Bothe #AfD #Niedersachsen
armin-paulus-hampel.com
... Mehr lesenWeniger lesen

Gepostet am 22.06.19

Stephan Bothe MdL

AfD-Fraktion Niedersachsen
++ Drohender Pflegenotstand: AfD-Fraktion beantragt Pflege-Offensive! ++

Mit unserem Antrag Drs. 18-03924 "Niedersächsische #Pflege nachhaltig stärken" setzen wir uns für einen effektiven Einsatz gegen den drohenden Pflegenotstand in Niedersachsen ein. Wir stellen uns damit an die Seite der Pflege, nicht nur im Sinne der vielen beruflich tätigen Pflegerinnen und Pfleger, sondern auch im Dienste der Angehörigen und Pflegebedürftigen. Unser sozialpolitischer Sprecher Stephan Bothe MdL argumentiert:
"Wir müssen diesen Menschen Wertschätzung zeigen und sie entlasten. Ohne ihre Leistung und ihr Engagement hätten wir schon längst einen #Pflegenotstand!"

#AfD #WEILesreicht!
... Mehr lesenWeniger lesen

AfD-Fraktion Niedersachsen

Auf Facebook kommentieren

👍❤️🇩🇪❤️👍

Danke für den Post. Er ist SEHR Wichtig! Weiter so versucht ihn auch umzusetzen ...

Gepostet am 21.06.19

Stephan Bothe MdL

AfD-Fraktion Niedersachsen
++ Weil, es reicht! - Im Interview mit unserem sozialpolitischen Sprecher Stephan Bothe MdL ++

Die Kampagne "WEIL, es reicht!" geht in ihre Schlussphase. Unser Abgeordneter Stephan Bothe MdL erklärt, worum es geht. Zum Abschluss des Juni-Plenums wird die AfD mehrere Anträge für eine verbesserte Sozialpolitik einbringen. Auch danach bleiben wir für Sie, die Bürger, am Ball!

#WEILesreicht!
#AfD
#SPD
... Mehr lesenWeniger lesen

AfD-Fraktion Niedersachsen

Gepostet am 21.06.19

Stephan Bothe MdL

www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Landtag-Neue-AfD-Kampagne-sorgt-fue...

AfD-Sozialkampagne schreckt Altparteien aus dem Tiefschlaf

Die Tatsache, dass wir mit der Sozialkampagne der Niedersächsischen AfD-Landtagsfraktion klar gemacht haben, dass wir als AfD die einzige glaubhafte soziale Alternative in der Politik darstellen, hat beim Einheitsblock der Altparteien im Landtag zu Schnappatmung geführt. Blindwütig, wirr und sachfremd ergingen Kommentare wie „Schafspelz ausgezogen“, „Spaltkeil in der Tasche“ und man warf uns vor, wir würden mit dem Einsatz gegen Altersarmut, Wohnungsknappheit, hohe Mieten und anderes mehr „die Gesellschaft spalten“. Eindrucksvoller kann man den eigenen Realitätsverlust und das Desinteresse an den sozialen Problemen im Land kaum dokumentieren.

Zutreffend hingegen ist, dass die Kampagne auch als Kampfansage an die SPD zu verstehen ist. Allerdings nicht, um den Spezialdemokraten mit sozialen Themen Wähler abzunehmen, denn die haben ja zurecht kaum noch welche. Unsere Wähler kommen aus nahezu allen Bereichen des Altparteienspektrums. Und warum das so ist, darauf lieferte gestern die Sozialdebatte im Landtag eine die etablierte Politik demaskierende Antwort. Anders als bei den Altparteien, sind es die Sorgen und Nöte der Menschen in Niedersachsen und in Deutschland, die uns antreiben. Deswegen sind wir, wie wir sind:

Sozial, ohne rot zu werden.
... Mehr lesenWeniger lesen

https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Landtag-Neue-AfD-Kampagne-sorgt-fuer-Wirbel?fbclid=IwAR2CRpyHsbtJ1Q_yyRjI-htEUEEjvQxTJ8kdeRg_QIV9gI9hNZ3gflllghM

AfD-Sozialkampagne schreckt Altparteien aus dem Tiefschlaf

Die Tatsache, dass wir mit der Sozialkampagne der Niedersächsischen AfD-Landtagsfraktion klar gemacht haben, dass wir als AfD die einzige glaubhafte soziale Alternative in der Politik darstellen, hat beim Einheitsblock der Altparteien im Landtag zu Schnappatmung geführt. Blindwütig, wirr und sachfremd ergingen Kommentare wie „Schafspelz ausgezogen“, „Spaltkeil in der Tasche“ und man warf uns vor, wir würden mit dem Einsatz gegen Altersarmut, Wohnungsknappheit, hohe Mieten und anderes mehr „die Gesellschaft spalten“. Eindrucksvoller kann man den eigenen Realitätsverlust und das Desinteresse an den sozialen Problemen im Land kaum dokumentieren. 

Zutreffend hingegen ist, dass die Kampagne auch als Kampfansage an die SPD zu verstehen ist. Allerdings nicht, um den Spezialdemokraten mit sozialen Themen Wähler abzunehmen, denn die haben ja zurecht kaum noch welche. Unsere Wähler kommen aus nahezu allen Bereichen des Altparteienspektrums. Und warum das so ist, darauf lieferte gestern die Sozialdebatte im Landtag eine die etablierte Politik demaskierende Antwort. Anders als bei den Altparteien, sind es die Sorgen und Nöte der Menschen in Niedersachsen und in Deutschland, die uns antreiben. Deswegen sind wir, wie wir sind: 

Sozial, ohne rot zu werden.

Auf Facebook kommentieren

Können wir den Lkw mit dem Plakat vielleicht mieten für unseren Ort? Oder beantragen das er hier hin kommt?

Rentner in Deutschland 😢 😢 😢

👍 👍 👍

Super 💙weiter so 💙

Und was macht man dagegen ?

Kritik und Aufklärung ist verpönt bei den links-rot-grünen Gestalten. Macht weiter, es ist notwendig!

Das ist schon immer MEIN REDEN

Die AfD ist die e i n z i g e Partei in Deutschland, welche die Interessen der kleinen Leute vertritt. 🤔🇩🇪

Norbert Blüm hat sich permanet an der Rentenkasse bedient, obwohl sie tabu war für die Politik. Nachfolgende Regierungen machten es ihm nach.. Solchen Politversagern gehört die politische Imunität aberkannt und in Den Haag vor Gericht gestellt.

Alters Armut ist ein Verbrechen unserer Eliten,wenn jemand sein Leben lang gearbeitet hat und dann nicht mal soviel Geld bekommt,das er einigermaßen normal leben kann. Sie selber versorgen sich selbst dann schon königlich,wenn sie nur ein paar Jahre Politiker waren und die Normalbürger bekommen so wenig,das sie die letzte Woche im Monat meist kein Geld mehr haben.Aber"die Würde des Menschen ist unantastbar"! Welche Würde da wohl gemeint ist?

+ weitere Kommentare ansehen

Gepostet am 20.06.19

Stephan Bothe MdL

Weil es uns noch nicht reicht! 😉

Unsere Sozialkampagne geht weiter.

Weil, es reichtGerade drehen wir mit Stephan Bothe MdL vor dem Landtag ein Interview zur Kampagne. Das Video gibt es bald hier #WEILesreicht #DankeSpd
... Mehr lesenWeniger lesen

Weil es uns noch nicht reicht! 😉

Unsere Sozialkampagne geht weiter.

Weil, es reicht

Auf Facebook kommentieren

Ist ja richtig was los

Gepostet am 20.06.19

Stephan Bothe MdL

++Statement zur Sozialkampagne++
++Statement zur Sozialkampagne++

Weil, es reicht
... Mehr lesenWeniger lesen

++Statement zur Sozialkampagne++

Gepostet am 19.06.19

Stephan Bothe MdL

... Mehr lesenWeniger lesen

Gepostet am 19.06.19

Stephan Bothe MdL

Weil, es reicht++ Kampagne vor dem Landtag ++

Auch heute steht ein Wagen unserer Sozialkampagne wieder vor dem Niedersächsischen Landtag. Die Abgeordneten der AfD-Fraktion Niedersachsen haben in einer Pause kurz vor dem Wagen zusammen gefunden.

#WEILesreicht
#DankeSPD
... Mehr lesenWeniger lesen

Weil, es reicht

Auf Facebook kommentieren

Super Aktion , Danke Stefan 👍🏼👍🏽

Oder die Dame

Oder der Herr

Richtig. 😡

Richtig👍💙💙💙

Sehr richtig, Jahrzehnte lang arbeiten und dann jeden Euro umdrehen. Hauptsache die richtigen Leute haben die Taschen voll. 🤔🇩🇪🇩🇪🇩🇪

Es muss heißen Politisch gewollt. 🤔

So ist es!!!😠😠😠

Ja es ist eine bewusste Verblödung der Leute, denen 10000 Lügen aufgetischt werden, die Multies keine (fast keine) Steuern zahlen und für Asylanten und Rettungs- Schirme Milliarden Verpulvern werden.

Klasse, so ist es. Willige Luschen die kranken Idioten aus USA gehorchen und da Volk und Heimatland erwürgen z.B. diese Herrschaften. 😉

+ weitere Kommentare ansehen

Gepostet am 19.06.19

Stephan Bothe MdL

++ Selbsthilfe-Büro Niedersachsen: Wenn Ideologie auf Kosten der Schwachen und Bedürftigen geht ++

Das Selbsthilfe-Büro Niedersachsen versteht sich als landesweite Service-, Beratungs- und #Netzwerkeinrichtung für die Selbsthilfe. Vertreten werden Gruppen, deren Mitglieder von Demenz, Suchtkrankheiten, Essstörungen und anderen #existenziellen #Schicksalsschlägen persönlich betroffen sind. Es gehört sicherlich eine Menge Kaltschnäuzigkeit dazu, sich für diese Menschen und ihre Gruppen nicht aus ganzem Herzen einzusetzen.
Das Selbsthilfe-Büro #Niedersachsen denkt anders. „Es betreibt seine politische Ideologie auf Kosten der Schwächsten in unserer Gesellschaft“, erklärt Stephan Bothe MdL, der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion. Mit einem Schreiben, in dem um eine Überarbeitung der Förderrichtlinien für Selbsthilfe im Pflegebereich gebeten wurde, hatte sich das Selbsthilfe-Büro an alle Fraktionen des Landtages gewandt.
An alle Fraktionen? Nein, die AfD-Fraktion Niedersachsen wurde nicht angeschrieben. Auf Nachfrage wurde bestätigt, dass es sich keineswegs um einen Fehler handelt. Dem Selbsthilfe-Büro Niedersachsen ist es also gar nicht so wichtig, dass die Antragsverfahren für Fördermittel weniger aufwendig gestaltet werden, damit mehr Betroffene sie in Anspruch nehmen können, wie es in ihrem Schreiben heißt. Hauptsache, die Abgeordneten mit der „richtigen #Gesinnung“ werden angefragt, ein Scheitern des Anliegens wird darüber in Kauf genommen. Das ist nicht nur kaltschnäuzig, das ist jämmerlich!

#Pressemitteilung #AfD #Bothe
... Mehr lesenWeniger lesen

Auf Facebook kommentieren

Und zeigt immer wieder dass die versammelten Schein-Demokraten nicht gewillt sind, Wahlergebnisse zu akzeptieren. Immer noch werden die Vertreter von über 300.000 Wählern ins Abseits gestellt. Das wird sich irgendwann rächen.

mehr Posts